26.01.2011 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

NILS SCHMID: "Die SPD kann bei Stuttgart 21 Brücken bauen"

 
Nils Schmid: Schrittweise soll der Kindergartenbesuch gebührenfrei werden. FOTO: Markus Sontheimer

INTERVIEW MIT DEM SPD-SPITZENKANDIDATEN

Geislinger Zeitung

Trotz schlechter Umfragewerte ist Nils Schmid zuversichtlich, der nächste Ministerpräsident im Land zu werden. Das sagte der SPD-Spitzenkandidat beim Besuch der GZ im Gespräch mit Roderich Schmauz.

Am Samstag hielten Sie noch eine umjubelte Rede auf dem Landesparteitag in der Stuttgarter Liederhalle, am Montagabend sind Sie im oberen Filstal in der SPD-Diaspora. Das sind ziemliche Kontraste.

 

07.05.2010 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

SPD einig: Binder soll’s richten

 
FOTO: Tim Zajontz

Bei einem gemeinsamen Treffen der SPD-Ortsvereinsvorsitzenden wurde der Kreisvorsitzende Sascha Binder vergangene Woche für die Landtagskandidatur im Wahlkreis Geislingen vorgeschlagen. Der 27-jährige Geislinger soll für die Sozialdemokraten erstmals ein Landtagsmandat im Wahlkreis 11 holen.

TIM ZAJONTZ

RAUM GEISLINGEN. „Wir wollen einen Politikwechsel im Land. Den verkörpert unser Kreisvorsitzender Sascha Binder.“, sagte der Geislinger SPD-Ortsvereinsvorsitzende Ludwig Duschek bei einem Treffen der SPD-Verantwortlichen. Kurz zuvor hatten die Vorsitzenden der SPD-Ortsvereine im Geislinger Wahlkreis den Diplom-Juristen und Kreisrat Sascha Binder als Landtagskandidat vorgeschlagen. Dieser habe in den vergangenen Jahren bewiesen, dass er sich mit großem Engagement für die Bürgerinnen und Bürger im Landkreis einsetze. Er sei deshalb eine gute und gleichzeitig eine langfristige Wahl.

 

27.04.2010 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

Große Unterstützung für Peter Hofelich

 
 Wird von der Göppinger und Eislinger SPD unterstützt: Peter Hofelich.

Neue Württembergische Zeitung

Kreis Göppingen. Die SPD-Ortsvereinsvorstände Göppingen und Eislingen wollen den Landtagsabgeordneten Peter Hofelich bei einer erneuten Kandidatur unterstützen.

Die SPD-Ortsvereinsvorstände Göppingen und Eislingen wollen den SPD-Landtagsabgeordneten Peter Hofelich bei einer erneuten Landtagskandidatur unterstützen.

 

18.09.2009 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

"Bildungschancen für alle"

 
Bildung hat für SPD-Bundestagskandidat Sascha Binder einen hohen Stellenwert. FOTO: son

Ortstermin mit Sascha Binder (SPD) bei der Geislinger Uhlandschule

Ortstermin Uhlandschule Geislingen: Weil ihm das Thema Bildung wichtig ist und wegen der B 10, die direkt vor dem Schulhaus vorbeiführt, wählte SPD-Bundestagskandidat Sascha Binder diesen Ort.

RODERICH SCHMAUZ, Geislinger Zeitung

 

17.09.2009 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

KÖPFE - KLATSCH - KURIOSES

 
Lasst Blumen sprechen: ein Wahlkampfplakat in Bad Ditzenbach. FOTO: Tim Zajontz

Schmucker Wahlkampf

TIM ZAJONTZ, Neue Württembergische Zeitung

Spätestens mit Ende der Sommerferien hat die heiße Phase des Bundestagswahlkampfes nun doch noch begonnen: Eine Podiumsdiskussion jagt die andere, in den Fußgängerzonen wimmelt es von Parteianhängern an Infoständen, und die Terminkalender der Kandidaten sind zum Bersten voll. Dass die Wahlkämpfer aber den Spaß an der Arbeit nicht verloren haben, beweist ein Schnappschuss aus dem Oberen Filstal. In Bad Ditzenbach blickt der farbenfroh geschmückte SPD-Kandidat Sascha Binder auf die Passanten herab - mit einer blühenden Kopfbedeckung. Auf das politische Kunstwerk wurde bei einem Besuch im "Täle" nun auch ein Künstler aus Pfullingen aufmerksam. Er veröffentlichte den blumigen Blickfang sogleich in seinem Künstlerblog unter http://blog.kulturprodakschn.de . Von wegen langweiliger Wahlkampf: Jetzt wirds offenbar richtig bunt.

 

15.09.2009 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

KOMMENTAR · WAHLKAMPF: Ein gefasster Parteichef

 

HELGE THIELE, Neue Württembergische Zeitung

Der souveräne Auftritt von SPD-Chef Franz Müntefering in Uhingen wenige Stunden nach seiner Notlandung in Stuttgart täuscht ein wenig darüber hinweg, dass sich die Prioritäten gestern zumindest für einige Momente verschoben haben. Fernsehkameras verfolgten Müntefering auf seinem Weg ins Uditorium und nach der Veranstaltung zurück ins Freie. Die Politik stand bei den Interviews hinten an, der SPD-Chef beantwortete geduldig die Fragen zu seiner Bruchlandung. Müntefering, der eben noch über Bildung und Arbeitsplätze gesprochen hatte, nahm die Gelegenheit wahr, dem Flugkapitän und der gesamten Besatzung der Unglücksmaschine für die Lebensrettung der Passagiere zu danken. Das macht sich gut im Wahlkampf, mag man im ersten Augenblick denken - spürt aber sofort: Müntefering ist anders. Er meint es ernst, wenn er von der Nachdenklichkeit erzählt, die ihn vor der gefährlichen Landung auf dem Schaumteppich befallen hat. Wenn er fast verlegen reagiert, als er gefragt wird, wie es ihm gelungen sei, sich sofort wieder auf den Wahlkampf zu konzentrieren.

 

15.09.2009 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

Souverän trotz Notlandung

 
Ein entspannter SPD-Chef auf Wahlkampftour in Uhingen. FOTO: Staufenpress

SPD-Chef Franz Müntefering: Gut gelaunt auf Wahlkampftour in Uhingen

Die Bruchlandung in Stuttgart war dem SPD-Chef nicht anzumerken: Gut gelaunt und sehr souverän sprach Franz Müntefering gestern in Uhingen über Bildung, Sicherheit von Jobs und Demokratie als hohes Gut.

SUSANN SCHÖNFELDER, Neue Württembergische Zeitung

 

10.09.2009 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

"Mittelstand zieht Kürzeren"

 
Bundestagskandidaten diskutierten in Gruibingen. FOTO: Boris-Marc Münch

Hitzige Diskussion mit Bundestagskandidaten - Grüne sehen A 8-Problem anders

Mehr als 100 Menschen wollten in der Gruibinger Krone bei einer Podiumsdiskussion die Bundestagskandidaten aus ihrem Landkreis prüfen.

BORIS-MARC MÜNCH, Geislinger Zeitung

 

08.09.2009 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

„Sozial und demokratisch“ – Franz Müntefering kommt nach Uhingen

 
Kommt am Montag nach Uhingen - SPD-Parteichef Franz Müntefering. FOTO: Tim Zajontz

SPD-Bundestagskandidat Sascha Binder: „Die Menschen wollen wissen, mit welchen Konzepten Deutschland aus der größten Wirtschaftskrise seit Bestehen der Bundesrepublik herauskommen kann. Franz Müntefering wird dazu am kommenden Montag Antworten geben“.

TIM ZAJONTZ

 

05.09.2009 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

Olaf Scholz: Zahllose Jobs gerettet

 
Olaf Scholz: "Nicht die falsche Entscheidung treffen." FOTO: Staufenpress

SPD-Arbeitsminister sprach in Göppingen

Arbeitsminister Olaf Scholz (SPD) hat bei seinem Besuch in Göppingen vor einer falschen Entscheidung am 27. September gewarnt.

KARL-HEINZ STROHMAIER, Geislinger Zeitung

 

05.09.2009 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

Olaf Scholz: Zahllose Jobs gerettet

 

Der SPD-Arbeitsminister warnt in Göppingen vor falscher Entscheidung am 27. September Arbeitsminister Olaf Scholz (SPD) hat bei seinem Besuch in Göppingen vor einer falschen Entscheidung am 27. September gewarnt.

KARL-HEINZ STROHMAIER, Neue Württembergische Zeitung

 

04.09.2009 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

Handeln in der Krise

 

SPD-Experten diskutierten in Göppingen

Geislinger Zeitung

Kreis Göppingen "Handeln in der Krise" - unter diesem Motto stand eine SPD-Konferenz gestern am späten Nachmittag in der Göppinger Stadthalle. Gast dabei war Bundesarbeitsminister Olaf Scholz, der zu dem Thema ein Referat hielt. Nach wie vor bestimmt das Handeln in der Wirtschaftskrise den Wahlkampf der SPD im Kreis Göppingen. Bei der Konferenz wollten die Sozialdemokraten gemeinsam mit Betriebs- und Personalräten sowie Gewerkschaftern aus ganz Baden-Württemberg über politische Weichenstellungen in der Wirtschaftskrise diskutieren. Neben Olaf Scholz waren auch der Bezirksleiter der IG Metall Baden-Württemberg, Jörg Hofmann sowie die Landesvorsitzende Ute Vogt und der Generalsekretär der Genossen, Peter Friedrich an der Konferenz beteiligt, bei der Strategien zur Überwindung der Krise diskutiert wurden.

 

04.09.2009 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

Handeln in der Krise - SPD-Experten diskutieren

 
Will die mit der Wirtschaftskrise verbundenen Probleme anpacken: Olaf Scholz. FOTO: Staufenpress

Arbeitsminister Olaf Scholz zu Gast bei Konferenz in der Göppinger Stadthalle

Neue Württembergische Zeitung

 

02.09.2009 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

SPD über "Handeln in der Krise"

 

Konferenz in der Stadthalle mit Arbeitsminister Olaf Scholz

Neue Württembergische Zeitung

Göppingen. Bei der öffentlichen SPD-Konferenz "Handeln in der Krise" an diesem Donnerstag um 16 Uhr im Märklinsaal der Stadthalle, zu der der SPD-Bundestagskandidat Sascha Binder eingeladen hat, wollen die Sozialdemokraten gemeinsam mit Betriebs- und Personalräten sowie Gewerkschaftern über politische Weichenstellungen in der Wirtschaftskrise diskutieren. Prominenter Gast der Konferenz ist Bundesarbeitsminister Olaf Scholz. Mit dabei sind auch die SPD-Landesvorsitzende Ute Vogt, der SPD-Fraktionsvorsitzende Claus Schmiedel und Generalsekretär Peter Friedrich sowie der Bezirksleiter der IG Metall Baden-Württemberg, Jörg Hofmann.

 

02.09.2009 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

Sascha Binder unterwegs in Ebersbach

 

Der SPD-Bundestagskandidat Sascha Binder kommt am Mittwoch, 23. September 2009, nach Ebersbach. Binder, der auch Mitglied des Göppinger Kreistages ist, besucht verschiedene Einrichtungen am Ort.
Ab 19.30 Uhr können Sie im Gasthaus „Hecht“ dann mit Sascha Binder ins Gespräch kommen. Interessierte sind herzlich eingeladen.

Weitere Termine von Sascha Binder finden Sie HIER.

 

01.09.2009 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

"Die B 10 darf nicht vor Kuchen enden"

 
Staatssekretärin K. Roth (rechts, neben Sascha Binder) machte Vorschläge fürs weitere Vorgehen. FOTO: T. Zajontz

Staatssekretärin für umweltgerechte Trasse

Die Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesverkehrsministerium Karin Roth hat sich vor Ort in Kuchen über die geplante neue B 10 informiert.

Geislinger Zeitung

 

01.09.2009 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

"Die B 10 darf nicht vor Kuchen enden"

 
Staatssekretärin K. Roth (rechts, neben Sascha Binder) machte Vorschläge fürs weitere Vorgehen. FOTO: T. Zajontz

Staatssekretärin für umweltgerechte Trasse

Die Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesverkehrsministerium Karin Roth hat sich vor Ort in Kuchen über die geplante neue B 10 informiert.

Neue Württembergische Zeitung

 

28.08.2009 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

Sascha Binder unterwegs in Eislingen

 

Der SPD-Bundestagskandidat Sascha Binder kommt am Donnerstag, 3. September 2009, nach Eislingen. Vormittags besucht Binder, der auch Mitglied des Göppinger Kreistages ist, verschiedene Einrichtungen am Ort.
Um 20 Uhr findet im „Grünen Baum“ (Hauptstraße 27) dann der „Rote Treff“ mit Sascha Binder statt. Interessierte sind herzlich eingeladen, mit Binder ins Gespräch zu kommen.

Weitere Termine von Sascha Binder finden Sie HIER.

 

28.08.2009 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

Die Krise ist noch nicht vorbei

 
Finanzminister Peer Steinbrück (SPD) gestern in der Göppinger Stadthalle. FOTO: Giacinto Carlucci

Finanzminister Peer Steinbrück (SPD) auf Wahlkampftour in Göppingen

Bundesfinanzminister Peer Steinbrück (SPD) hat gestern in Göppingen von der "bisher größten Krise der Bundesrepublik" gesprochen. Der Hanseate war Gast des SPD-Bundestagskandidaten Sascha Binder.

KARL-HEINZ STROHMAIER, Geislinger Zeitung

 

28.08.2009 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

Krise ist noch nicht vorbei

 
Finanzminister Peer Steinbrück (SPD) gestern in der Göppinger Stadthalle. Foto: Giacinto Carlucci

Finanzminister Peer Steinbrück (SPD) auf Wahlkampftour in Göppingen

Bundesfinanzminister Peer Steinbrück (SPD) hat gestern in Göppingen von der "bisher größten Krise der Bundesrepublik" gesprochen. Der Hanseate war Gast des SPD-Bundestagskandidaten Sascha Binder.

KARL-HEINZ STROHMAIER, Neue Württembergische Zeitung

 

28.08.2009 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

Absage an Steuersenkungen

 

Steinbrück auf Wahlkampftour in Göppingen

Die Finanz- und Wirtschaftskrise und ihre Folgen – das sind die Themen, mit denen Bundesfinanzminister Peer Steinbrück im Wahlkampf unterwegs ist.

KARL-HEINZ STROHMAIER, Südwestpresse

 

27.08.2009 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

SPD-Politiker zu Bürgerbus und B 10-Ausbau

 

Geislinger Zeitung

Kreis Göppingen. Um die Verkehrsinfrastruktur ging es bei einem Besuch der SPD-Bundestagsabgeordneten Rita Schwarzelühr-Sutter im Kreis Göppingen. Der hiesige SPD-Bundestagskandidat und -Kreisvorsitzende Sascha Binder hatte dazu auch die Bürgerinitiative B 10-neu eingeladen. Deren Vorsitzender Hans-Peter Maichle mahnte, dass der Ausbau der B 10 nicht in Süßen enden dürfe. Schwarzelühr-Sutter erklärte, man sei gewillt, dieses Projekt nun auch zu Ende zu führen. Ziel sei es, den letzten Streckenabschnitt schnellstmöglich zu bauen.

 

27.08.2009 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

SPD-Politiker zu Bürgerbus und B 10-Ausbau

 

TIM ZAJONTZ, Neue Württembergische Zeitung

Kreis Göppingen Um die Verkehrsinfrastruktur ging es bei einem Besuch der SPD-Bundestagsabgeordneten Rita Schwarzelühr-Sutter im Kreis Göppingen. Der hiesige SPD-Bundestagskandidat und -Kreisvorsitzende Sascha Binder hatte dazu auch die Bürgerinitiative B 10-neu eingeladen. Deren Vorsitzender Hans-Peter Maichle mahnte, dass der Ausbau der B 10 nicht in Süßen enden dürfe. Schwarzelühr-Sutter erklärte, man sei gewillt, dieses Projekt nun auch zu Ende zu führen. Ziel sei es, den letzten Streckenabschnitt schnellstmöglich zu bauen.

 

25.08.2009 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

Sascha Binder fordert umweltgerechte B 10-Trasse in Kuchen und ständige Einbeziehung der Bürger in die Planung

 
Kuchens Bürgermeister besichtigte zusammen mit Karin Roth und Sascha Binder die geplante Trassenführung. FOTO: T.Zajontz

Auf Einladung des SPD-Bundestagskandidaten Sascha Binder hat sich die Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesverkehrsministerium, Karin Roth, vor Ort in Kuchen über die geplante Trassenführung informiert und mit Bürgermeister Bernd Rößner, Vertretern der Bürgerinitiative B 10 neu und rund 25 Bürgern diskutiert.

 

22.08.2009 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

Bundesfinanzminister Peer Steinbrück kommt nach Göppingen

 
Kommt am Donnerstag nach Göppingen - Peer Steinbrück. FOTO: BMF/Hendel

Auf Einladung des Bundeskandidaten der SPD im Wahlkreis Göppingen, Sascha Binder, kommt Finanzminister Peer Steinbrück am Donnerstag, 27. August 2009, um 10.00 Uhr nach Göppingen. Gemeinsam mit Vertretern von Banken und Unternehmen wollen die SPD-Politiker über den so genannten „Banken-Rettungsschirm“ und die Folgen der Finanzkrise diskutieren.

Der SPD-Bundestagskandidat Sascha Binder freut sich, dass der Bundesfinanzminister seiner Einladung nach Göppingen gefolgt ist und mit Vertretern von Banken und Unternehmen die aktuelle Banken- und Wirtschaftskrise diskutieren wird. „Peer Steinbrück hat durch sein rasches und konsequentes Handeln bewiesen, dass die Bundesrepublik Deutschland auch in einer globalen Wirtschaftskrise handlungsfähig bleiben kann.“, so der SPD-Kandidat.

 

22.08.2009 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

SPD vor Ort: Weiterbau der B 10 ist Thema

 

Neue Württembergische Zeitung

Kuchen. Um den B 10-Weiterbau über Geislingen hinaus geht es am Montag, 24. August, in Kuchen. SPD-Bundestagskandidat Sascha Binder, so die Pressemitteilung des SPD-Kreisverbands, möchte sich bei einem Treffen mit der Parlamentarischen Staatssekretärin im Bundesverkehrsministerium, Karin Roth, im Interesse der Filstalgemeinden ab Eislingen für eine rasche Fortsetzung der Baumaßnahmen einsetzen. Gegenstand des Gesprächs soll auch eine umweltgerechte Trassenführung ab Süßen sein. Auf einem Rundgang wollen Karin Roth und Sascha Binder die geplante Streckenführung besichtigen. Das anschließende Gespräch findet im Kuchener Rathaus statt. Treffpunkt für die Begehung ist um 16 Uhr vor dem Kuchener Rathaus.

 

21.08.2009 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

Gesundheitspolitik vor Ort diskutiert

 

SPD-Landesgeneralsekretär besuchte Kreis

"Gesundheitspolitik vor Ort": Unter diesem Motto stand der Besuch des kommissarischen SPD-Landesgeneralsekretärs Peter Friedrich im Landkreis.

TIM ZAJONTZ, Geislinger Zeitung

 

21.08.2009 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

Sorgen im Gesundheitswesen

 

SPD-Generalsekretär Peter Friedrich informiert sich im Kreis Göppingen

"Gesundheitspolitik vor Ort": Unter diesem Motto stand der Besuch des kommissarischen SPD-Landesgeneralsekretärs Peter Friedrich im Landkreis.

TIM ZAJONTZ, Neue Württembergische Zeitung

 

26.07.2009 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

Prominente Unterstützung für Sascha Binder

 

Bundesumweltminister Gabriel besucht den Kreis Göppingen

Auf Einladung des SPD-Bundestagskandidaten Sascha Binder kommt der Bundesumweltminister Sigmar Gabriel in den Kreis Göppingen. Sascha Binder freut sich sehr über die prominente Unterstützung: "Nach unserem schönen Fest in der Geislinger Rätsche mit dem Porsche-Betriebsratsvorsitzenden Uwe Hück ist der Besuch des Ministers ein weiteres 'Highlight' im Rahmen meiner Aktivitäten vor der Bundestagswahl".

 

23.07.2009 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

Suche nach Wegen aus der Krise Verdi: Bundestagskandidaten befragt

 

Nach Wegen aus der Krise fragten Verdi-Vertreter die Bundestagskandidaten aus dem Landkreis Göppingen bei einer Podiumsdiskussion in Göppingen.

BIRGIT REXER, Geislinger Zeitung

 

11.07.2009 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

Antworten für Jung und Alt fallen schwer Podiumsdiskussion mit Bundestagskandidaten

 

Die Themen Armut, Bildung und Gesundheit standen im Mittelpunkt der Diskussion, zu der Kreisseniorenrat und Kreisjugendring die Bundestagskandidaten aus dem Kreis Göppingen eingeladen hatten.

BIRGIT REXER, Neue Württembergische Zeitung

 

10.07.2009 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

Keine Gebühren für Bildung! Gleiche Chancen für alle! (ErstwählerInnen-Aufruf)

 

Für uns ist Bildung ein Menschenrecht. CDU/CSU/FDP verhindern, dass dieses Recht bereits heute Wirklichkeit ist. Aber wir werden das Menschenrecht auf Bildung durchsetzen – gemeinsam mit Frank-Walter Steinmeier und der SPD.

Als ErstwählerInnen kämpfen wir für ein gebührenfreies, durchlässiges, besser finanziertes und sozial gerechtes Bildungssystem. Wir brauchen gleiche Chancen auf Bildungserfolg für alle. Bildungschancen dürfen nicht vom Einkommen der Eltern abhängen.

 

29.06.2009 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

"Wir werden das Direktmandat holen!"

 
Sascha Binder (Zweiter von rechts) hat am Samstag den Bundestagswahlkampf eingeläutet.

Die SPD setzt beim Wahlkampfauftakt mit ihrem Kandidaten Sascha Binder auf eine junge Linie

Jung und dynamisch - so hat sich der SPD-Bundestagskandidat Sascha Binder beim Wahlkampfauftakt gezeigt. Rund 100 Zuschauer kamen hierzu am Samstag in den Rätsche-Biergarten.

COCO WAGENER, Geislinger Zeitung

 

29.06.2009 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

Das Direktmandat im Visier

 
Unterstützt vom W. Riester U. Hück eröffnete S. Binder den Bundestagswahlkampf. FOTO: J. Peters

Die SPD setzt beim Wahlkampfauftakt mit Sascha Binder auf junge Linie

Jung und dynamisch - so hat sich der SPD-Bundestagskandidat Sascha Binder beim Wahlkampfauftakt gezeigt. Rund 100 Zuschauer kamen hierzu am Samstag in den Rätsche-Biergarten in Geislingen.

COCO WAGENER, Neue Württembergische Zeitung

 

27.06.2009 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

"Gipfel der Generationen"

 

Bundestagskandidaten zur Bundespolitik der Zukunft

Neue Württembergische Zeitung

Kreis Göppingen. Kreisseniorenrat und Kreisjugendring veranstalten am 9. Juli um 19 Uhr im Hohenstaufensaal des Göppinger Landratsamts eine Podiumsdiskussion. Die Verbände wollen mit den Bundestagskandidaten Klaus Riegert (CDU), Sascha Binder (SPD), Werner Simmling (FDP), Bernhard Lehle (Grüne) und Sabine Rösch-Dammenmiller (Linke) ins Gespräch kommen. "Alt und Jung, wir haben die Wahl!", lautet das Motto. Beim Gesprächsforum sollen die Themenfelder Kinder-und Altersarmut, UN-Kinderrechtskonvention, Bildung, Gesundheit, Wirtschafts- und Finanzkrise sowie Anerkennung des Ehrenamts generationenübergreifend diskutiert werden.

 

16.06.2009 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

Kuchener SPD ist stolz auf ihr gutes Mannschaftsspiel

 

Wahlnachlese bei Kuchens Sozialdemokraten - Enttäuscht von niedriger Wahlbeteiligung

Geislinger Zeitung

Kuchen. "Unser gutes Mannschaftsspiel wurde vom Wähler belohnt. Wir liegen wieder vor der CDU und haben mit der 21-jährigen Annegret Weit die jüngste Gemeinderätin aller Zeiten. Das ist ein Grund zum Feiern", freute sich Fraktionsvorsitzender Hansjörg Wohlrab bei der Wahlnachlese der Kuchener Sozialdemokraten im "Küferstüble". Lediglich die niedrige Wahlbeteiligung trübe die Stimmung: "Wir hätten sonst sicher das 6. Mandat gewonnen."

 

09.06.2009 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

Salacher SPD nimmt CDU zwei Sitze ab

 

In Salach ist die SPD die große Wahlsiegerin. Dank zweier zusätzlicher Sitze ziehen die Genossen im neuen Gemeinderat mit der CDU gleich.

DANIEL GRUPP, Neue Württembergische Zeitung

 

08.06.2009 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

Vielen Dank für Ihr Vertrauen

 

Liebe Wählerinnen und Wähler,

vielen Dank für Ihr Vertrauen bei den Kommunal-, Regional- und Europawahlen.
Wir werden in den kommenden fünf Jahren in den Gemeinderäten, im Kreistag und in der Regionalversammlung Ihre Interessen vertreten und für unseren Landkreis anpacken!
Am 27. September 2009 stehen die Bundestagswahlen an. Diese sind eine Richtungsentscheidung für unser Land. Deshalb: Nicht den roten Faden verlieren...

Sascha Binder
Vorsitzender der SPD im Landkreis Göppingen

 

05.06.2009 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

Lob und Kritik der SPD

 

Neue Württembergische Zeitung

Göppingen. Die SPD-Fraktion im Göppinger Gemeinderat hat sich bei der Stadtverwaltung schriftlich dafür bedankt, dass die Kommune den Vorschlag aufgegriffen hat, die Schillerstraße entlang des Roth-Carées zu begrünen. Allerdings sei die SPD enttäuscht, dass nicht hochwachsende Bäume sondern lediglich Efeu und Hecken gepflanzt wurden, schreibt Emil Frick, der stellvertretende Fraktionsvorsitzende, an den Oberbürgermeister Guido Till. Außerdem erinnert er daran, dass der Investor und die Betreiber des Roth-Carrées eine finanzielle Beteiligung zugesagt hätten.

 

04.06.2009 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

SPD Salach I

 

Neue Württembergische Zeitung

Salach. Zum Rathausplatzforum der Salacher SPD waren laut einer Pressemitteilung fast 100 Teilnehmer gekommen. Der eindeutige Tenor der Bürger: Die SPD biete personelle Qualität und konkrete Sachaussagen für die kommenden fünf Jahre. Für Salach sei es gut, wenn die SPD-Fraktion aus der Wahl am 7. Juni gestärkt hervorgeht. Die SPD-Liste weise den höchsten Frauenanteil aller drei antretenden Listen auf, sei über alle Ortsteile ausgewogen verteilt, präsentierte Vertreter unserer Migranten als Kandidaten und stelle auch den jüngsten Bewerber. Danach war eine kleine Talk-Runde" angesagt. Dr. Klaus Spachmann, Initiator von Zukunft Salach", und Peter Hofelich plauderten - stellvertretend für die gesamte Liste -- mit den Gemeinderats-Kandidaten Birgit Rapp-Zeiser, Annette Schweiss und Dr.med Michael Jehle über deren persönliche Motivation für den Gemeinderat, wie auch über das von den Kandidaten gemeinsam erarbeitete Wahlprogramm.

 

04.06.2009 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

SPD-Salach II

 

Neue Württembergische Zeitung

Salach. "Ältere Menschen müssen generationengerecht am Leben unserer Städte und Gemeinden teilnehmen können", so die Forderung von Peter Kunze, dem stellvertretenden Vorsitzenden der Göppinger Stadtsenioren, beim Seniorennachmittag der SPD Salach. Möglichst lange in den gewohnten vier Wänden leben und Einkaufen in fußläufiger Entfernung sind die wichtigsten Anliegen, wird in der Pressemitteilung der Salacher SPD betont. Die SPD-Gemeinderatsfraktion Salach sehe darin eine wichtige Aufgabe für die Mitte-Fils-Gemeinde in den kommenden Jahren, unterstrich Gemeinderat Hans Paflik. Peter Kunze führte mit einigen Fakten in seinen Vortrag ein: Immer mehr Ein-Personen-Haushalte werde es geben. Heute seien es schon 36 Prozent aller Haushalte, in den Großstädten bis zu 50 Prozent. Das führe zu praktischen Folgerungen zum Beispiel barrierefreie Wohnungen.

 

04.06.2009 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

SPD Eislingen

 

Neue Württembergische Zeitung

Eislingen. Einig waren sich die SPD und der Vertreter der Lutherkirche Horst Haide bei einem Lokaltermin, dass eine massive Bebauung um die Lutherkirche auf keinen Fall in Frage kommen kann. "Wir müssen den Platz um die Lutherkirche im Westen auf mindestens das Doppelte des gegenwärtigen Zustands erweitern", so Stadtrat Peter Ritz, der mit Horst Haide im Preisgericht des städtebaulichen Wettbewerbs saß. Einig waren sich die beiden, dass einige Entwürfe die Kirche zugepflastert haben. Der Platz im Westen sollte parkähnlich mit Grün und Bäumen gestaltet und das Thema Wasser sollte durch einen Brunnen oder eine Wasserfläche aufgenommen werden. Gleichzeitig sollte dieser Platz im Westen vom Lärm der Straßenflächen durch eine angemessene Bebauung Richtung Scheerstraße abgeschlossen werden.

 

02.06.2009 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

Wahlkampfauftakt der SPD am 27.06.2009 in Geislingen

 

Am Samstag, 27. Juni 2009, findet im Geislinger RÄTSCHE-Garten (Kreis Göppingen) unser offizieller Wahlkampfauftakt für die Bundestagswahl statt.
Herzliche Einladung an alle Interessierte!

Gäste der Veranstaltung:
Uwe Hück, Gesamtbetriebsratsvorsitzender Porsche AG
Walter Riester, Bundesminister a.D.
Frederick Brütting, Juso-Landesvorsitzender
Sascha Binder, Bundestagskandidat Wahlkreis Göppingen

 

28.05.2009 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

SPD Salach

 

Neue Württembergische Zeitung

Salach. Ein Haus der Familie im Zentrum von Salach kann sich die SPD-Gemeinderatsfraktion vorstellen, so eine Mitteilung. Den Anlass dafür biete der städtebauliche Ideenwettbewerb, den die Gemeinde für das östliche Zentrum rund um den Anlagensee und entlang der Wilhelmstraße gestartet hat. Familientreff, U3-Kleinkindbetreuung, Kinderarzt, aber auch kulturelle Angebote könnten dort Platz finden. "Wie erreichen wir ein kleinstädtisches Gepräge?", lautete die Fragestellung des "Quartiertreffs" der SPD-Fraktion samt Kandidaten.

 

28.05.2009 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

SPD Eislingen

 
Einen Kreisel fordert die Eislinger SPD für die Nordverbindung. FOTO: G. Carlucci

Neue Württembergische Zeitung

Eislingen. "Das Rumgeeiere muss ein Ende haben", meinte der SPD-Fraktionsvorsitzende Peter Ritz als er von der Entscheidung der Verkehrsschau las, dass schon wieder mal an der vierspurigen Landesstraße im Nordwesten von Eislingen herumgedoktert werden soll. "Es ist höchste Zeit, dass der schon lange geplante Kreisverkehr endlich gebaut wird", sekundierte Angela Schirling. Es werde dort viel zu schnell gefahren und die unübersichtliche Abbiegesituation für Linksabbieger führe immer wieder zu Unfällen. Auch aus städtebaulicher Sicht werte ein Kreisverkehr die Eingangsituation in die Stadt hinein auf, unterstrich Dr. Heide Kottmann. Auch Fußgänger und Radfahrer könnten wesentlich besser zurechtkommen.

 

28.05.2009 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

Schwerpunkte der Geislinger SPD

 
Geislinger Zeitung
  • Für eine soziale Stadt, in der Arm und Reich gleiche Chancen haben.
  • Suche nach Möglichkeiten für eine bessere Bürgerbeteiligung, um den Menschen das Gefühl der "Machtlosigkeit" zu nehmen.
  • Finanzielle Unterstützung der kirchlichen Kindergärten.
  • Bei der nächsten Haushaltskonsolidierung ein ähnliches Vorgehen wie bei den vergangenen.
  • Als weitere Schwerpunkte werden Wirtschaft und Integration genannt.
  • Beteiligung an den Umbaukosten des Bahnhofs für einen behindertengerechten Zugang.
  • Bei der Bebauung des Städtischen Sportplatzes die Vorgaben der Stadt durchsetzen.
 

27.05.2009 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

Sechs Sitze im Visier Kuchens SPD stellt ihre Kandidaten vor

 

Geislinger Zeitung

Kuchen. "Unsere Leistungen im Gemeinderat und das zukunftsweisende Programm mit vielen jungen Kandidaten rechtfertigen ein sechstes Mandat für die SPD. Das ist ein realistisches Ziel, vorausgesetzt, die Wahlbeteiligung ist hoch." Dieses Fazit zog der Vorsitzende der SPD-Ratsfraktion, Hansjörg Wohlrab, bei der von Bernd Wuttig geleiteten Kandidatenvorstellung im "Küferstüble". Mit dabei war der SPD-Kreisvorsitzende Sascha Binder.

 

23.05.2009 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

KOMMENTAR · SPORTFÖRDERUNG: Nicht mit Ruhm bekleckert

 

Neue Württembergische Zeitung

Zwei Wochen vor der Göppinger Gemeinderatswahl senden CDU und FDP/FW merkwürdige Signale aus. Völlig starrsinnig weigerten sich die beiden Fraktionen, dem Vorschlag von SPD und Verwaltung zuzustimmen, bedürftigen Familien einen Rabatt auf Mitgliedsbeiträge in Sportvereinen zu gewähren.

 

20.05.2009 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

Regionalpolitische Veranstaltung in Salach

 
Am Mittwoch, 3. Juni 2009, wollen wir ab 19.30 Uhr im Restaurant Glashaus in Salach diskutieren, was wir SozialdemokratInnen uns unter nachhaltiger Regionalpolitik vorstellen. Thema unserer Veranstaltung: "Innen- vor Außenentwicklung - für eine soziale und ökologische Regionalpolitik!" Unsere Gäste sind:
  • Matthias Hahn, SPD-Regionalrat und Baubürgermeister der Landeshauptstadt Stuttgart
  • Peter Hofelich, MdL und Regionalvizepräsident
  • SPD-KandidatInnen für die Wahl der Regionalversammlung
Es ergeht herzliche Einladung. Weitere Infos zur Regionalwahl
 

20.05.2009 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

SPD Süßen

 

Süßen. Die Kandidaten der SPD-Liste wollen Süßen als lebenswerte Stadt erhalten und gestalten und die Aktivitäten aller Menschen fördern, ihnen Perspektiven und Unterstützung bieten, so eine Mitteilung. Die SPD-Liste für die Gemeinderatswahl trete für die Selbstbestimmung aller Bürger ein.

 

20.05.2009 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

SPD Eislingen

 

Neue Württembergische Zeitung

Eislingen. SPD-Fraktion und Gemeinderatskandidaten haben sich mit den Radwegen in Eislingen befasst. "So schön habe ich mir diesen Weg entlang der Fils nicht vorgestellt", meinte Bernd Sihler bei der Befahrung der Filsstraße nach Westen vom Bahnhof aus. Allerdings werde das Fahrvergnügen durch einen Belag von Teerflicken arg eingeschränkt, Menschen mit Rollatoren würden schnell scheitern.

 

19.05.2009 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

Das soziale Europa hat ein Gesicht: Evelyne Gebhardt, SPD-Spitzenkandidatin in unserem Lande

 
Das soziale Europa hat ein Gesicht - Evelyne Gebhardt

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

bestimmt haben Sie sich schon gefragt, wer Ihnen von den Europa-Wahlplakaten der SPD entgegen lächelt. Es ist die Europaabgeordnete Evelyne Gebhardt. Sie ist für die SPD in Baden-Württemberg die Spitzenkandidatin. Gebürtige Französin und studiert an der Sorbonne, lebt sie seit langem in Deutschland, nämlich in Hohenlohe, sie ist verheiratet und deutsche Staatsbürgerin. Sie hat im europäischen Parlament bereits einiges bewegt: Bei der so genannten "Dienstleistungsrichtlinie" hat sie dafür gesorgt, dass das "Sitzlandprinzip" und nicht das "Herkunftslandprinzip" gilt. Das heißt: Wer in Deutschland seine Dienste anbietet, muss sich nach den hiesigen Tarifregeln und Arbeitsgesetzen richten und nicht nach denen seines Herkunfstlandes.
Evelyne Gebhardt ist bisher die einzige SPD-Abgeordnete aus dem "Ländle" in Straßburg. Helfen Sie am 7. Juni mit, dass aus unserem Land eine starke SPD für mehr soziale Politik in Brüssel und Straßburg kämpfen kann.
Europa geht uns alle an. Europa braucht unsere Stimme.

 

16.05.2009 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

Der EU ein Gesicht geben

 
Unterstrichen bei einer Podiumsdiskussion in der Eisl. Stadthalle die Bedeutung der EU und Europawahl. FOTO: Iris Ruoss

Wenig Interesse der Jungwähler an Podiumsdiskussion der Europa-Union

Jungwähler über die Europawahl zu informieren war das Ziel einer Veranstaltung von Volkshochschule Eislingen und Europa-Union. Die Resonanz war gering, knapp 20 Interessierte kamen in die Stadthalle.

IRIS RUOSS, Neue Württembergische Zeitung

 

15.05.2009 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

"Was die Menschen bewegt"

 

Frank-Walter Steinmeier: Das Neue Jahrzehnt

Frank-Walter Steinmeier unterwegs in Deutschland. Bei vielen Begegnungen im Gespräch mit den Menschen. Wie geht es weiter? Was muss in der Krise passieren? Wie schafft Deutschland den Aufbruch zum Besseren? Ein Video zeigt Impressionen der Veranstaltungsreihe "Das Neue Jahrzehnt" - und vermittelt die zentralen Botschaften des SPD-Kanzlerkandidaten.

 

14.05.2009 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

"Wir sind auf einem guten Weg"

 
Job und Kind: Künftig kein Problem mehr? Foto: NWZ-Archiv

Lokales Bündnis von Stadt und Kreis setzt sich für Familienfreundlichkeit am Arbeitsplatz ein

Job und Familie unter einen Hut zu bringen, ist oft ein schwieriges Unterfangen. Stadt und Landkreis wollen im Rahmen eines lokalen Bündnisses für mehr Familienfreundlichkeit am Arbeitsplatz sorgen.

KATJA EISENHARDT, Neue Württembergische Zeitung

 

14.05.2009 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

SPD Süßen

 
Der Vorsitzende des Bürgerbusvereins, O. Wörz, (re.) nimmt von (v. li.) E. Herrmann und A. Saalmüller die Spende entgege

Neue Württembergische Zeitung

Süßen. Otto Wörz, Vorsitzender des Süßener Bürgerbusvereins, hat von den SPD-Vorstandsmitgliedern Armin Saalmüller und Eberhard Herrmann eine Spende in Höhe von 400 Euro aus dem Kalenderverkauf "So war Süßen 2008" erhalten. Die Übergabe erfolgte bei der Vorstellung und Schlüsselübergabe des Süßener Bürgerbusses. Der Ortsverein der SPD freue sich über dieses Bürgerengagement, das die Stadt für Jung und Alt mobiler mache, so eine Mitteilung. Der SPD-Ortsverein unterstütze seit mehr als zwei Jahrzehnten mit seinem Kalender soziales und kulturelles Engagement in Süßen. Eberhard Herrmann erinnert daran dass für den Kalender "So war Süßen 2010" noch Bilder fehlen. Optimal seien Bilder im Querformat mit Straßenszenen oder Personengruppen, zum Beispiel vom Jahrgang 1950 oder 1960 oder einem anderen Ereignis das sich 2010 besonders jährt.

 

14.05.2009 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

SPD Salach

 

Neue Württembergische Zeitung

Salach. Die Kandidaten der SPD haben das Wahlprogramm zur Gemeinderatswahl an zwei Klausur-Nachmittagen beraten. Das Programm mit zwölf Punkten bezeichnen die Genossen als "konkret, lebensnah und ehrgeizig". Annette Schweiss betonte: "Ein soziales Salach muss Leitschnur sein", so eine Mitteilung. Ausreichend Kindergartenplätze für unter Dreijährige, ein selbständiger Schulstandort und ein Haus der Familie im Ortszentrum seien Pfeiler einer solchen sozialen Kommunalpolitik. Clara Castro de Solla warb für einen aufgewerteten Salacher Süden. Das Sanierungsgebiet zwischen Bahn und Fils soll ein Einstieg werden. Eine effiziente Verwaltungsorganisation im Rathaus bleibt den Kandidaten ein Anliegen, machte Dirk Walter deutlich. Ein ebenerdiges Bürgerbüro für alle einfachen Vorgänge bleibe das Ziel. Die SPD wolle auch den S-Bahn-Anschluss für Salach erkämpfen. Salach brauche fähige und beliebte Gemeinderäte, finden die SPD-Vertreter.

 

13.05.2009 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

Für neue Mehrheiten in Europa

 

Der zweite SPD-TV-Spot zur Europawahl ist da. Die Botschaft: Neue Mehrheiten müssen her - für soziale Gerechtigkeit, faire Arbeitsbedingungen, für eine zukunftsfähige Energiepolitik und klare Regeln an den Finanzmärkten.

 

12.05.2009 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

Starke Nerven und Spaß an der Politik

 
Will in Göppingen etwas bewegen: Antje Grebner. FOTO: Andrea Maier

Antje Grebner vereinigt Hobby und Beruf

Die Hälfte der Menschheit ist weiblich. Um die deutlich unterrepräsentierten Frauen gerade im Wahljahr 2009 stärker ins Bewusstsein zu rücken, stellen wir in loser Reihenfolge politisch aktive Frauen vor.

ANDREA MAIER, Neue Württembergische Zeitung

 

09.05.2009 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

Mehr SPD für Europa

 

Klare Regeln für die Märkte.
Faire Löhne für die Menschen.
Verantwortung für Europa.

Am 7. Juni die Europapartei wählen - mehr SPD für Europa!

 

06.05.2009 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

„Junge Menschen brauchen Halt“

 
Manfred Malchow und Sascha Binder im Gespräch. FOTO: T. Zajontz

SPD-Bundestagskandidat im Dialog mit der Polizei

Zu einem Gedankenaustausch trafen sich jüngst der SPD-Bundestagskandidat Sascha Binder und der Leiter des Geislinger Polizei-Reviers, Manfred Malchow. Dabei kamen vor allem die hohe Kinder- und Jugendkriminalität aber auch die mäßige Ausstattung von Polizei und Gerichten zur Sprache.

TIM ZAJONTZ

 

29.04.2009 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

WAHLKALENDER

 

Neue Württembergische Zeitung

Rechberghausen. Die Ortsvereine Östlicher Schurwald, Wäschenbeuren und Birenbach stellen die SPD-Kreistagskandidaten für den Wahlkreis 5 am Montag, 4. Mai, um 19.30 Uhr im Schlosscafé in Rechberghausen vor.

 

25.04.2009 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

Der Langeweile keine Chance

 

Harald Kraus ist die "Schlaglochzentrale" und zudem vielseitig engagiert

In sage und schreibe 14 Ehrenämtern setzt sich Harald Kraus aus Eislingen aktuell ein. Seit dem 4. April hat er auch noch den stellvertretenden Vorsitz des ACE (Automobilclub Europa) in Baden-Württemberg inne.

CLAUDIA BURST, Geislinger Zeitung

 

21.04.2009 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

Mut haben und los gehen

 
Will Frauen Perspektiven aufzeigen: Heide Kottmann. FOTO: Andrea Maier

Heide Kottmann will ihr Umfeld mitgestalten

Die Hälfte der Menschheit ist weiblich. Um Frauen gerade im Wahljahr 2009 deutlicher ins Parteien- und Wählerbewusstsein zu rücken, stellen wir in loser Reihenfolge politisch aktive Frauen vor.

ANDREA MAIER, Neue Württembergische Zeitung

 

16.04.2009 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

SPD Kuchen hofft auf mehr Wahlbeteiligung

 

Geislinger Zeitung

Kuchen. Im Beisein des Bundestagskandidaten Sascha Binder hat Kuchens SPD-Ortsverein jetzt Hauptversammlung gehalten. Der Vorsitzende Bernd Wuttig hoffte, dass die Wahlbeteiligung bei den Kommunalwahlen am 7. Juni höher sei als beim letzten Mal. Viele, die der SPD nahestehen, seien damals aus Frust über die Berliner Politik nicht an die Urne gegangen.

 

15.04.2009 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

Donzdorfer SPD nominiert ihre Bewerber

 

Neue Württembergische Zeitung

Donzdorf. Seine Kandidaten für den Gemeinderat und den Kreistag hat der Ortsverband Donzdorf der SPD nominiert. Demnach bewerben sich am 7. Juni Ruth Kellner, Hermann Masuhr, Domenico Giordano, Roman Kotschi, Cornelia Wiedmann, Fahri Opcin, Judith Muthig, Hans Kreußer (alle Donzdorf), Regine Görne, Peter Funk, Suzanne Chemnitzer, Andreas Bähringer alle Reichenbach) und Wilfried Strauß (Winzingen) um einen Sitz. Für den Kreistag kandidieren Georg Kolb, Armi Roth-Bernstein-Wiesner, Regine Görne, Eduard Gromer und Hans Kreußer. Die Donzdorfer Genossen heben den hohen Frauenanteil ihrer Liste hervor und verweisen darauf, dass sich auch EU-Ausländer sowie ein Deutscher mit Migrationshintergrund bewerben. dgr

 

11.04.2009 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

SPD nominiert Bewerber

 

Voll besetzte Listen - Sechs Kandidaten für den Kreistag

Neue Württembergische Zeitung

Ebersbach. In einer zusätzlichen Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins Ebersbach wurde die Liste zur Gemeinderatswahl vervollständigt. Abgestimmt werden musste noch über einen Listenplatz. Damit können zur Wahl des Gemeinderates und des Kreistages voll besetzte Kandidatenlisten eingereicht werden. Für Ebersbach und die Stadtteile kandidieren acht Frauen und 16 Männer. Für den Kreistag kandidieren vier Frauen und zwei Männer.

 

09.04.2009 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

SPD nominiert sieben Kandidaten

 

Fünf Reichenbacher und zwei Degginger treten zur Ratswahl an

Geislinger Zeitung

Deggingen. Der Ortsverein der SPD in Deggingen hat in einer Mitgliederversammlung die Kandidaten für die Kommunalwahl am 7. Juni nominiert. Insgesamt sieben Bewerber stehen auf ihrer Liste, fünf Männer und zwei Frauen; zwei davon sitzen schon im derzeitigen Gemeinderat. Für den Ortsteil Reichenbach treten neben Günther Bächtle und Horst Bittner neu Ralf Kilian, Alexander Ramminger und Gabriela Wissinger an. Für Deggingen bewerben sich Birgit Teichgräber und Joachim Traub. Wichtige Aufgaben seien der Umbau des Martinusheims zum Bürgerzentrum und die Weiterentwicklung des Angebotes für Kinder und Jugendliche, heißt es in einer Mitteilung der SPD.

 

09.04.2009 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

SPD-Liste mit sechs Frauen und zwölf Männern

 

Neue Württembergische Zeitung

Kuchen. Unter Leitung des Kreisvorsitzenden Sascha Binder ist der Wahlvorschlag der Kuchener SPD für die Gemeinderatswahl am 7. Juni jetzt in einer geheimen Abstimmung bestätigt worden. Auf der Liste kandidieren einer Mitteilung des SPD-Ortsvereins zufolge sechs Frauen und zwölf Männer: Hansjörg Wohlrab, Inge Heuschneider, Rainer Kruschina, Annegret Weit, Dieter Taufer, Anke Löffel, Bernd Wuttig, Anja Stahl, Muhammet Celkin, Karla Suppan, Michael Otte, Annika Müller, Saverio Cannatella, Bernhard Banzhaf, Joerg Michels, Hannes Martin, Hans-Martin Wischnath und Fritz Teichgräber. Zu wählen sind insgesamt 18 Gemeinderäte. Derzeit ist die SPD im Ratsgremium mit fünf Gemeinderäten vertreten.

 

08.04.2009 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

SPD-Liste mit sechs Frauen und zwölf Männern

 

Geislinger Zeitung

Kuchen. Unter Leitung des Kreisvorsitzenden Sascha Binder ist der Wahlvorschlag der Kuchener SPD für die Gemeinderatswahl am 7. Juni jetzt in einer geheimen Abstimmung bestätigt worden. Auf der Liste kandidieren einer Mitteilung des SPD-Ortsvereins zufolge sechs Frauen und zwölf Männer: Hansjörg Wohlrab, Inge Heuschneider, Rainer Kruschina, Annegret Weit, Dieter Taufer, Anke Löffel, Bernd Wuttig, Anja Stahl, Muhammet Celkin, Karla Suppan, Michael Otte, Annika Müller, Saverio Cannatella, Bernhard Banzhaf, Joerg Michels, Hannes Martin, Hans-Martin Wischnath und Fritz Teichgräber. Zu wählen sind insgesamt 18 Gemeinderäte. Derzeit ist die SPD im Ratsgremium mit fünf Gemeinderäten vertreten.

 

06.04.2009 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

Degginger GenossInnen stellen Kandidatenliste für den Gemeinderat auf

 

Der Ortsverein der SPD in Deggingen hat in einer Mitgliederversammlung die Kandidatinnen und Kandidaten für die Kommunalwahl am 7. Juni nominiert. Mit einer Mischung aus erfahrenen Gemeinderäten und neuen Gesichtern treten die Sozialdemokraten an, um sich für die Belange der Bürgerinnen und Bürger einzusetzen. Denn mit dem Umbau des Martinusheimes oder der Weiterentwicklung des Angebotes für Kinder und Jugendliche stehen wichtige Punkte auf der kommunalpolitischen Agenda.
Für den Ortsteil Reichenbach treten neben den Gemeinderäten Günther Bächtle und Horst Bittner, Ralf Kilian, Alexander Ramminger und Gabriela Wissinger an. Für Deggingen bewerben sich Birgit Teichgräber und Joachim Traub.

 

31.03.2009 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

Wohlrab auf Listenplatz 1 im Wahlkreis Süßen

 

Geislinger Zeitung

Gingen. Bei der Nominierungsversammlung für den Wahlkreis 8 Süßen haben die SPD-Ortsvereine Süßen, Gingen und Kuchen ihre Kandidatenliste für die Kreistagswahl am 7. Juni aufgestellt. Erneut auf Platz eins wählten die Delegierten den Kreisrat und AWO-Geschäftsführer Hansjörg Wohlrab aus Kuchen. Ihm folgen sein Kreistagskollege Arnulf Wein aus Süßen und der Verdi-Sekretär Werner Borowski aus Gingen. Auf den Plätzen vier bis sieben komplettieren Armin Saalmüller, Fritz Teichgräber, Günter Meyer und Marcel Grabisch die SPD Liste. Wohlrab verwies auf jüngste Erfolge der SPD bei der Alten- und Behindertenhilfe sowie in der Jugend- und Familienbetreuung. Nach einem 15-jährigen Kampf werde nun auch die Schulsozialarbeit vom Landkreis gefördert.

 

27.03.2009 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

Peter Hofelich kandidiert auf SPD-Liste für Kreistag

 

Dritter Sitz im Wahlkreis 7 wird angestrebt - Günther Frank führt Reihe der Bewerber an

Neue Württembergische Zeitung

Eislingen/Salach. Einen dritten Sitz im Wahlkreis 7 (Eislingen, Salach, Ottenbach) möchte die SPD erobern. Dazu soll der Landtagsabgeordnete Peter Hofelich beitragen, der am 7. Juni für den Kreistag kandidiert. Nachdem er sich aus dem Regionalparlament zurückzieht, wolle er frei werdende Ressourcen im Kreis Göppingen konzentrieren, so Hofelich. An der Spitze der Bewerberliste steht der Kreisrat und Eislinger Bürgermeister Günther Frank, dann folgen Johannes Frey (Salach), Dr. Heide Kottmann (Eislingen), Kreisrat Peter Ritz (Eislingen) und Hofelich, der auch stellvertretender Landesvorsitzender der Genossen ist. Weiterhin kandidieren auf der Liste Ulrike Lorenz-Schöffel, Bruno Mörixbauer, Monika Jirouschek, Hans-Ulrich Weidmann (alle Eislingen) sowie Gabi Beckert (Salach). Der Weiterbau der S-Bahn, die Steigerung der Wirtschaftskraft, die Fortschreibung des Jugendhilfeplans und eine bessere Kindergarten-Fachberatung sind laut einer Mitteilung wesentliche Wahlkampfthemen der SPD. pm/dgr

 

27.03.2009 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

Auch Hofelich kandidiert

 

Neue Württembergische Zeitung

Kreis Göppingen. Mit dem SPD-Landtagsabgeordneten Peter Hofelich aus Salach schicken die Sozialdemokraten im Kreis neben dem Ersten Beigeordneten der Stadt Göppingen, Jürgen Lämmle, und dem Kreisvorsitzenden Sascha Binder den dritten prominenten Genossen ins Rennen um ein Kreistagsmandat. Hofelich wurde am Mittwochabend für den Wahlkreis 7 (Eislingen/Salach/Ottenbach) als Kreistagsbewerber nominiert. Der 56-Jährige ist einer von vier stellvertretenden SPD-Landesvorsitzenden und amtierender SPD-Regionalrat. Bei der Regionalwahl tritt der Salacher jedoch nicht wieder an.

 

20.03.2009 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

Wieder in den Kreistag

 

SPD im Oberen Filstal hat Kandidaten nominiert

Geislinger Zeitung

Deggingen. Die SPD im Oberen Filstal hat jetzt ihre Kandidaten für die Kreistagswahl nominiert. Das Ziel für die Kreistagsfraktion hat der Kreisvorsitzende Sascha Binder bereits unlängst ausgegeben: "15 Sitze plus X." Mit mindestens einem SPD-Vertreter wollen die Genossen ab 7. Juni das Obere Filstal im Göppinger Kreistag vertreten wissen.

 

19.03.2009 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

Kandidaten für Kreistag

 

Geislinger Zeitung

Deggingen. Die SPD im oberen Filstal hat ihre Kandidaten für die Kreistagswahl nominiert. Im Wahlkreis Deggingen, zu dem Gruibingen und Bad Ditzenbach gehören, gehen Horst Bittner (Reichenbach), Michael Ferk (Deggingen), Martin Gansloser (Reichenbach), Jutta Güller (Gosbach), Herbert Teichgräber und Joachim Traub (beide Deggingen) ins Rennen. Die SPD-Ortsvereine aus dem oberen Filstal wollen den Sitz im Kreistag zurückerobern, den sie bei der vorletzten Wahl eingebüßt haben.

 

18.03.2009 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

SPD-Kandidaten für das Obere Filstal

 

Neue Württembergische Zeitung

Deggingen. Die SPD im Oberen Filstal hat ihre Kandidaten für die Kreistagswahl nominiert. Im Wahlkreis Deggingen, zu dem Gruibingen und Bad Ditzenbach gehören, gehen Horst Bittner (Reichenbach), Michael Ferk (Deggingen), Martin Gansloser (Reichenbach), Jutta Güller (Gosbach), Herbert Teichgräber und Joachim Traub (beide Deggingen) für die SPD ins Rennen. Die SPD-Ortsvereine aus dem oberen Filstal wollen den Sitz im Kreistag zurückerobern, den sie bei der vorletzten Wahl eingebüßt haben.

 

16.03.2009 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

Die SPD-Kandidaten für die Kreistagswahl im Östlichen Schurwald stehen fest

 

Mitte März trafen sich die drei SPD-Ortsvereine Östlicher Schurwald, Birenbach und Wäschenbeuren zu einer gemeinsamen Wahlversammlung im Schlosscafé in Rechberghausen. Ziel der gemeinsamen Wahlversammlung war das Aufstellen der Kandidatenliste für den Kreistags-Wahlkreis 5/Rechberghausen bei der anstehenden Kreistagswahl am 7. Juni 2009. Die Liste wurde von den anwesenden Mitgliedern einstimmig bestätigt. In der Diskussion waren sich die Mitglieder einig, dass die Liste ein sehr gutes Angebot an die Wähler darstellt. Besondere Zustimmung erfuhr die Vielfalt der der vertretenen Berufe, Altersstufen, Erfahrungsbereiche und kommunalpolitischen Schwerpunkte.

 

15.03.2009 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

KOMMUNALWAHLEN / SPD im Oberen Filstal nominiert Kandidaten

 

„Breit und gut aufgestellt“

Die SPD im Oberen Filstal hat jetzt ihre Kandidaten für die Kreistagswahl nominiert. Ihr Ziel ist es, ab 7. Juni wieder einen SPD-Kreisrat zu stellen.

DEGGINGEN/KREIS GÖPPINGEN. Die Marschroute für die Kommunalwahl hat der SPD-Kreisvorsitzende Sascha Binder bereits bei der jüngsten Kreisdelegiertenkonferenz der Genossen vorgegeben: „Unser Ziel für die Kreistagswahl ist: 15 Sitze plus X.“ Mit mindestens einem SPD-Vertreter wollen die Genossen ab 7. Juni das Obere Filstal im Göppinger Kreistag vertreten wissen.

 

20.02.2009 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

Schlappe für die Landes-SPD

 

Leserbrief zu "Schlappe für Sascha Binder" vom 16. Februar:

Neue Württembergische Zeitung

Die Überschrift zum Artikel war falsch gewählt! Sie hätte heißen müssen: "Schlappe für die SPD Baden-Württemberg". Jetzt hat die SPD Baden-Württemberg für den Wahlkreis Göppingen endlich wieder einen jungen, klugen, sympathischen und vor allem einen talentierten Politiker und was macht die Partei? Sie schickt diejenigen ins Rennen, die von sich dermaßen überzeugt sind und meinen, unersetzlich zu sein.

 

18.02.2009 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

Schlappe für Landes-SPD, nicht für Binder

 

Leserbrief zu: Sascha Binder muss Schlappe einstecken; 16. 2. 2009

Geislinger Zeitung

Die Überschrift zum Artikel war falsch gewählt! Sie hätte heißen müssen: "Schlappe für die SPD Baden-Württemberg!"

Jetzt hat die SPD Baden-Württemberg für den Wahlkreis Göppingen endlich wieder einen jungen, klugen, sympathischen und vor allem einen talentierten Politiker - und was macht die Partei? Sie schickt diejenigen ins Rennen, die von sich dermaßen überzeugt sind und meinen, unersetzlich zu sein. Hat sich deshalb die SPD-Fraktion in Berlin so sehr für die Rente mit 67 eingesetzt, damit die verdienten Langzeitpolitiker ihre Bundestagsmandate bis ins hohe Alter ausüben dürfen?

 

17.02.2009 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

INTERVIEW · SPD-BUNDESTAGSKANDIDAT SASCHA BINDER: "Das ist sicherlich eine Niederlage für die Jusos und auch für mich"

 
Sascha Binder: "Enttäuscht war ich sicher im ersten Moment." FOTO: son

Nach dem schlechten Abschneiden auf dem Listenparteitag der SPD: "Ich bin eher ein Angreifer und setze aufs Ganze"

Nur ein aussichtsloser Landeslistenplatz 30 sprang für den 25- jährigen SPD-Bundestagskandidaten Sascha Binder aus Geislingen beim Singener Parteitag heraus. Mit Binder sprach GZ-Redakteur Roderich Schmauz.

Geislinger Zeitung

 

17.02.2009 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

INTERVIEW · SASCHA BINDER: "Das ist sicher eine Niederlage"

 
SPD-Bundestagskandidat Sascha Binder. FOTO: Piet Mall

Der SPD-Bundestagskandidat: "Ich bin eher ein Angreifer"

Nur ein aussichtsloser Landeslistenplatz 30 sprang für den 25-jährigen SPD-Bundestagskandidaten Sascha Binder aus Geislingen beim Singener Parteitag heraus. Mit Binder sprach Roderich Schmauz.

Neue Württembergische Zeitung

 

15.02.2009 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

Mutiger Angriff – respektables Ergebnis

 
Sascha Binder bei seiner Vorstellungsrede auf dem Singener Parteitag. FOTO: T. Zajontz

Am vergangenen Samstag stellte die baden-württembergische SPD ihre Landesliste für die kommende Bundestagswahl auf. Beim Landesparteitag in Singen setzte der Göppinger Bundestagskandidat Sascha Binder ein Zeichen für eine personelle Erneuerung.

KREIS GÖPPINGEN/SINGEN. Ein "absolut respektables Ergebnis und eine gute Vorstellung" bescheinigte Walter Riester, Bundestagsabgeordneter im Wahlkreis Göppingen, dem Geislinger Sascha Binder. Dieser hatte auf dem Listenparteitag den Waiblinger Bundestagsabgeordneten Hermann Scheer auf Listenplatz 9 herausgefordert. Dabei ging es laut SPD-Pressesprecher Tim Zajontz nicht um inhaltliche Differenzen, sondern vielmehr "um das Aufzeigen einer personellen Alternative, die einen neuen Politikstil verkörpert". In der Abstimmung unterlag Binder mit 27 Prozent der Stimmen. Einen Sieg gegen Hermann Scheer, der 69 Prozent erreichte, hatten die Göppinger Genossen ohnehin nicht erwartet. Das Signal sei aber angekommen bestätigten dem Göppinger Kandidaten zahlreiche Genossinnen und Genossen auf dem Parteitag.

 

15.02.2009 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

Die Südwest-SPD macht sich Mut

 

Heilbronner Stimme

Singen - Vogt saß bereits von 1994 bis 2005 im Bundestag und war in der rot-grünen Bundesregierung Staatssekretärin im Innenministerium. Bei ihrer unangefochtenen Wahl zur Spitzenkandidatin der Südwest-SDP stimmten 84,3 Prozent der Delegierten für sie. Deutlich besser schnitt aber auf Platz zwei der Staatsminister im Auswärtigen Amt, Gernot Erler, mit dem Spitzenergebnis von 98,1 Prozent ab.

 

12.02.2009 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

Jusos Baden-Württemberg fordern Verjüngung der SPD-Landesliste

 

SPD-Nachwuchs positioniert sich im Vorfeld des SPD-Listenparteitages mit Aufstellung der Landesliste für die Bundestagswahl am kommenden Samstag in Singen

Die Jusos in Baden-Württemberg verordnen der Landes-SPD im Vorfeld ihres Listenparteitages am kommenden Samstag in Singen eine strikte Verjüngungskur. In einem Schreiben an die SPD-Landesvorsitzende Ute Vogt MdL forderte der SPD-Nachwuchs, den Juso-Spitzenkandidaten Sascha Binder (Wahlkreis Göppingen) aussichtsreich auf der Landesliste für die Bundestagswahl im Herbst zu platzieren.

 

12.01.2009 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

Bundestagswahl: Jusos stützen Binder

 
Sascha Binder will in die Fußstapfen Walter Riesters treten. FOTO: Piet Mall

Göppinger SPD-Kandidat mit guten Chancen

Sascha Binder (25), SPD-Bundestagskandidat in Göppingen, ist von den Jusos im Land zu ihrem Spitzenkandidaten bei der Bundestagswahl gekürt worden.

HELGE THIELE, Südwestpresse

 

12.12.2008 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

Eine Hommage an Heinz Erhardt

 

"Gala-Abende" in der Jahnhalle zu Ehren des bekannten Humoristen

Geislinger Zeitung

"Pointenzauber - Eine Hommage an Heinz Erhardt": Unter diesem Titel finden im Februar zwei Veranstaltungen zu Ehren des bekannten Humoristen in der Jahnhalle statt. Viele Geislinger Musiker wirken mit.

 

01.12.2008 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

Zur Person: Sascha Binder

 

Sascha Binder,
Bundestagskandidat für den Wahlkreis Göppingen [263]

Geburtstag: 4. März 1983
Geburtsort: Geislingen/Steige
Familienstand: ledig

 

27.11.2008 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

AUS DEN GÖPPINGER KINDERGÄRTEN

 
Der SPD-Kreisvorsitzende Sascha Binder im Kindergarten. Foto: Privat

Kindergarten St. Gallus

Neue Württembergische Zeitung

Politiker und Prominente machten sich am Donnerstag auf in Kindergärten und Grundschulen. Die bundesweite Stiftung "Lesen" hat, wie in den Vorjahren, wieder zum Vorlesetag aufgerufen. Der Kindergarten St. Gallus in Faurndau erhielt Besuch vom SPD-Kreisvorsitzenden Sascha Binder. Die Kinder hatten zusammen mit ihren Erzieherinnen ein Vorlesesofa für den Jungpolitiker aufgebaut. Flankiert von den Kindern las er aus "Kennt Ihr Blauland?". Die Kinder lauschten aufmerksam der Geschichte. Anschließend überraschten sie den SPD-Kreisvorsitzenden mit einem "Blauland- Tanz" bei dem Sascha Binder nicht nur ins Schwitzen kam, sondern auch mit den Kleinen auf dem Boden tollte.

 

21.11.2008 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

Sascha Binder im Kindergarten St. Gallus

 
Sascha Binder las im Kindergarten St.Gallus aus "Kennt ihr Blauland?". FOTOS: SPD

Bundesweiter Vorlesetag kommt in den Kindergarten St. Gallus

GÖPPINGEN. Politiker und Prominente machten sich am Donnerstag auf in Kindergärten und Grundschulen. Die bundesweite Stiftung „Lesen“ hatte wie in den Vorjahren wieder zum Vorlesetag aufgerufen. Der Kindergarten St. Gallus in Faurndau erhielt Besuch vom SPD-Kreisvorsitzenden Sascha Binder.

Die Kinder hatten zusammen mit ihren Erzieherinnen einen Vorlesesofa für den Jungpolitiker aufgebaut. Flankiert von den Kindern las er aus „Kennt Ihr Blauland“. Die Kinder lauschten aufmerksam der Geschichte. Anschließend überraschten sie den SPD-Kreisvorsitzenden mit einem „Blauland-Tanz“, bei dem der SPD-Politiker nicht nur ins Schwitzen kam, sondern auch mit den Kleinen auf dem Boden tollte.

 

19.10.2008 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

Sascha Binder bei "Fritz am Sonntag"

 
Sascha Binder im Studio der "Filstalwelle". FOTOS: Tim Zajontz

TIM ZAJONTZ

Erst seit einigen Wochen ist der neue Lokalsender "Filstalwelle" nun auf Sendung. Dennoch bietet der einstige Radiosender bereits ein abwechslungsreiches TV-Programm mit viel lokalem Bezug. Beim sonntäglichen Talkformat "Fritz am Sonntag" war nun der Göppinger SPD-Kreisvorsitzende Sascha Binder zu Gast. Im Gespräch mit Moderator Fritz Bäuerle standen die Person Sascha Binder und dessen politische Ziele für den Landkreis im Mittelpunkt.

 

29.09.2008 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

SPD steht geschlossen hinter Sascha Binder

 

25-Jähriger ist Bundestagskandidat 2009

Sascha Binder ist der Kandidat des SPD-Kreisverbands für die Bundestagswahl 2009. Mit 94,6 Prozent der Stimmen wurde der 25-Jährige nominiert.

MICHAEL BRUST, Neue Württembergische Zeitung

Kreis Göppingen Nach seiner Nominierung musste Sascha Binder zunächst einmal viele Hände schütteln. Deutlich hatte ihm die Mitgliederversammlung des SPD-Kreisverbands Göppingen am Freitagabend in der Göppinger Stadthalle das Vertrauen ausgesprochen: Von 110 abgegebenen Stimmen sprachen sich 104 für den 25-jährigen Geislinger aus (fünf Nein-Stimmen, eine Enthaltung). "Ein solches Ergebnis ist natürlich großartig", freute sich der frisch gekürte Kandidat.

 

27.09.2008 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

"Vorwärts, Genossen!"

 
Sascha Binder zusammen mit Walter Riester nach seiner Nominierung zum SPD-Kandidaten. FOTOS: Chris Pollak

Atomausstieg, Mindestlohn, Bildungschancen – Binder setzt bei Bundestagswahl-Nominierung Akzente

Aufbruchsstimmung herrschte bei den Genossen im Kreis Göppingen am vergangenen Freitag. Auf einer Mitgliederversammlung in der Göppinger Stadthalle wurde der Geislinger Sascha Binder zum Kandidaten für die Bundestagswahl im kommenden Jahr gekürt. Der 25-jährige Diplom-Jurist und SPD-Kreisvorsitzende erhielt eine Zustimmung von 95 Prozent.

TIM ZAJONTZ

 

04.07.2008 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

Binder für "Aufbruch"

 
Sascha Binder: "Politik muss wieder besser vermittelt werden."

Göppinger SPD unterstützt Kandidatur

Neue Württembergische Zeitung

Göppingen. Die Göppinger SPD unterstützt die geplante Kandidatur des Kreisvorsitzenden Sascha Binder bei der Bundestagswahl 2009. Das geht aus einer Pressemitteilung des Ortsverbands hervor. Am Montag hatte der Vorstand mit großer Mehrheit beschlossen, dem Kandidatenvorschlag der vom SPD-Kreisverband eingesetzten Findungskommission zuzustimmen. Binder soll in die Fußstapfen des Göppinger Bundestagsabgeordneten Walter Riester treten, der im kommenden Jahr nicht mehr für den Bundestag kandidiert.

 

03.07.2008 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

Binder zieht es nach Berlin

 

SPD-Kreischef will für Bundestag kandidieren - Walter Riester tritt 2009 ab

Der SPD-Kreisvorsitzende Sascha Binder (25) will für den Bundestag kandidieren. Walter Riester (64) tritt 2009 ab. Die Parteibasis entscheidet über die Kandidatur im September.

HELGE THIELE, Neue Württembergische Zeitung

Kreis Göppingen. Die Sozialdemokraten im Kreis wollen Sascha Binder am 26. September in der Göppinger Stadthalle zum Bundestagskandidaten küren. Der 25-jährige Diplom-Jurist aus Geislingen, der seit gut einem Jahr an der Spitze der Kreis-SPD steht, wurde vom Kreisvorstand am Dienstag einstimmig zur Nominierung vorgeschlagen.

 

16.06.2007 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

PORTRÄT / Sascha Binder, der sozialdemokratische Senkrechtstarter aus Geislingen

 
Sascha Binder am Geislinger Elefantenbrunnen

"Alles weitere wird sich ergeben"

Partei-Karriere beginnt wie einstmals bei Gerhard Schröder - Liebe zur Fünftälerstadt

In Zeiten, da die Klagelieder über eine unpolitische Jugend immer lauter klingen, verkörpert einer auf bemerkenswerte Weise das Gegenteil: Sascha Binder, der SPD-Senkrechtstarter, der sich bereits mit 24 Jahren zum Kreisvorsitzenden seiner Partei gemausert hat.

PHILIP PALLMANN, Geislinger Zeitung

 

24.04.2007 in Wahlen von SPD Kreisverband Göppingen

INTERVIEW mit dem SPD-Kreisvorsitzenden Sascha Binder: "Als Junger brauche ich alte Hasen"

 

Er ist 24 Jahre jung, noch Student - und schon Vorsitzender aller Sozialdemokraten im Kreis Göppingen. Mit Sascha Binder aus Geislingen sprach GZ-Redakteur Roderich Schmauz. Binder fand klare Worte. Nur bei der letzten Frage wich er aus.