SPD Ebersbach

 

14 Verkehrskommissariate stärken die Verkehrssicherheitsarbeit in der Fläche

Veröffentlicht in Landespolitik

Die Planungen zur neuen Struktur der baden-württembergischen Polizei gehen mit weiten Schritten voran. Heute hat das Innenministerium in Stuttgart weitere Details der Polizeireform verkündet, die vor allem die Polizeiarbeit in der Fläche weiter stärken werden. „Die Polizeireform nimmt immer klarere Konturen an und die Grundintention tritt immer deutlicher hervor: Die Polizei wird zukunftsfähiger und sie wird durch bessere Leistungsfähigkeit den Bürgern mehr Sicherheit bieten können.“, kommentiert der SPD-Landtagsabgeordnete Sascha Binder die guten Nachrichten aus Stuttgart.

Für den Landkreis Göppingen ist bei den jüngsten Entscheidungen vor allem die Aufwertung des Autobahnpolizeistandortes in Mühlhausen im Täle von großer Bedeutung. Dort wird in Zukunft eines von vierzehn Verkehrspolizeikommissariaten im Land angesiedelt sein. An diesen neuen Standorten wird, je nach örtlichem Bedarf, zum Beispiel die Verkehrsunfallaufnahme, Verkehrsüberwachung oder auch die Fahndung konzentriert werden können. Dies wird für eine schnelle und adäquate Reaktionsfähigkeit vor Ort sorgen. „An der jüngsten Entscheidung wird zum einen der hohe Stellenwert der Verkehrssicherheitsarbeit deutlich, da durch die zusätzlichen Einrichtungen, Aufgaben gebündelt und die Führungsstrukturen weiter gestrafft werden, so dass alle Aufgaben unter einer Leitung wahrgenommen würden. Zum anderen wird klar, dass von einem Rückzug der Polizei aus der Fläche nicht geredet werden kann. Vielmehr schafft die Straffung der Organisationsstrukturen neue Chancen die Polizei genau dort zu stärken, wo sie von den Menschen gebraucht wird.“, stellt Binder abschließend fest.

 

Homepage SPD Kreisverband Göppingen

Für Uns im Bundestag

 

Für uns im Landtag

 

Juso Kreisverband

Jusos Kreisverband Göppingen

 

Der Wechsel ist angekommen.