Wohlrab zieht sich aus politischen Gremien zurück

Veröffentlicht am 30.05.2012 in Kreistagsfraktion

SÜDWEST PRESSE | Autor: HO/RH | 23.05.2012

Kuchen. Bei der Kuchener Gemeinderatssitzung am Montagabend blieb im Sitzungssaal auf der Seite der SPD ein Platz leer: Gemeinderat und Fraktionsvorsitzender Hansjörg Wohlrab war nicht anwesend. Zur Überraschung aller hatte er im Laufe des Vormittags um sein Ausscheiden aus dem Gemeinderat gebeten. Dies ist laut Bürgermeister Bernd Rößner nach langjähriger Zugehörigkeit möglich, und der Gemeinderat wird bei seiner nächsten Sitzung darüber befinden. Als Nachrückerin für Wohlrab kommt laut Hauptamtsleiter Gerhard Rieker die erste Ersatzbewerberin Anke Löffel infrage.

Wie Hansjörg Wohlrab gestern gegenüber unserer Zeitung erklärte, habe er sein politisches Amt immer eng mit seinem sozialen Engagement verknüpft. Durch sein Ausscheiden als Vorsitzender und Geschäftsführer im Kreisverband der Arbeiterwohlfahrt vor einem Jahr sei diese Verbindung gelockert worden. "Und nach 26 Jahren im Kuchener Gemeinderat denke ich, dass es nun genug ist", sagte der 64-Jährige.

In Zukunft will sich Wohlrab mehr Zeit für seine Frau nehmen und die gemeinsamen Unternehmungen nicht weiter von den Sitzungsterminen abhängig machen. Aus diesem Grund hat er dieser Tage auch um sein Ausscheiden als Kreisrat gebeten. Dies soll in der Sitzung des Kreistags am 13. Juli geschehen.

(http://www.swp.de/goeppingen/lokales/mittleres_filstal/Wohlrab-zieht-sich-aus-politischen-Gremien-zurueck;art5777,1472986)

 
 

Homepage SPD-Kreisverband Göppingen