Hofelich verteidigt Griechenland-Politik

Veröffentlicht am 22.05.2010 in MdB und MdL

Geislinger Zeitung

Kreis Göppingen. Während der Europawoche legte der Göppinger SPD-Landtagsabgeordnete Peter Hofelich am Freihof-Gymnasium und an der Gewerblichen Berufsschule seine Sicht zu Europa dar.Die Eindämmung der griechischen Krise sei für die Länder der Eurozone wichtig, weil sonst gegen weitere Volkswirtschaften spekuliert würde, betonte Hofelich. Harte Auflagen seien gegen Griechenland ausgesprochen. Er denke, dass die neue Regierung ihre Politik auch durchhalten werde.

Klar sei auch, dass die Staaten Europas sich untereinander mehr Einsichtnahme gestatten müssten, sagte Hofelich. Das gehöre zur Wirtschafts- und Währungsunion. Klare Regeln für mehr Transparenz und Verantwortlichkeit seien auf den internationalen Finanzmärkten geboten. Hofelich befürworte eine Finanzmarkttransaktionssteuer, welche spekulative Geschäfte eindämmen solle.

 
 

Homepage SPD-Kreisverband Göppingen