SPD Ebersbach

 

„Die SPD ist zurück an historischer Stätte!“

Veröffentlicht in Kreisverband

Großer Bahnhof bei Neueröffnung SPD-Bürgerbüro am Schillerplatz

„Wir wollen im Zentrum der Kreisstadt sichtbar Präsenz zeigen und eine gut erreichbare Anlaufstelle für die Anliegen der Bürgerschaft bilden“, so MdL Peter Hofelich bei der Eröffnung des SPD-Bürgerbüros im Schiller–Carree.  „Wir  bündeln unsere Kräfte und sprechen mit einer Stimme für die Menschen im Landkreis“  nannte MdB Heike Baehrens die Motivation für die gemeinsame neue Adresse von Abgeordneten und Partei.

Rund 120 Gäste drängten sich vergangenen Mittwoch im ersten Stock des Roth-Carrees, als die SPD zur Neueröffnung ihrer Räume einlud. „Wir sind zurück am Schillerplatz“ meinte Peter Hofelich und spielte damit auf das historische Gebäude der SPD an, das einstmals an der Südseite des Platzes stand und  über viele Jahrzehnte die Visitenkarte einer selbstbewussten linken Volkspartei in der traditionsreichen Industriestadt Göppingen war. SPD-Kreis-Chef Sascha Binder freute sich bei seiner Begrüßung über zahlreiche Gäste aus dem öffentlichen Leben des Landkreises. Fehlen musste die Göppinger Stadtspitze, weil am selben Abend die ‚Nachhol-Sitzung‘ des Gemeinderates stattfand. Das tat der guten Stimmung aber keinen Abbruch.

Heike Baehrens konnte frisch erinnern, dass die SPD bei der Europawahl auch aufgrund der guten Regierungsarbeit im Bund erfolgreich war und die Wählerinnen und Wähler in vielen Gemeinden eine stabile und gestärkte SPD auf den Weg geschickt haben.

Im Kreis Göppingen ist es möglich, Mehrheiten für soziale Politik zu bilden. Peter Hofelich hielt dafür den Dreiklang ‚Kommunikation – Identität – Fortschritt‘  für eine künftig erfolgreiche SPD von großer Bedeutung. Gute Bürgerkommunikation mit zeitgemäß ausgestatteten Räumen, eine SPD und ihre Abgeordneten, die in der Stadt und im Landkreis verankert sind, sowie drittens ein Selbstverständnis, dass im Filstal der Fortschritt und nicht die Stagnation zuhause sind.

Professor Werner Ziegler, langjähriger Rektor der Hochschule Geislingen-Nürtingen,  war es vorbehalten, in einem einfühlsamen und launigen Vortrag das Talent und Wirken der Künstlerin Brigitte Schmidt zu würdigen. Denn eine Vernissage mit den Bildern der Geislingerin bildete bewusst den kulturellen Teil der Eröffnung ab. Ziegler schilderte die Stationen des künstlerischen Werdegangs und würdigte einzelne Exponate, nicht ohne schmunzelnd die dabei dominante Farbe ‚rot‘ zu erwähnen. Viele Gespräche am Rande der Eröffnung belegten, dass der SPD und ihren Abgeordneten mit der Neueröffnung am Roth-Carree ein wirklich überzeugender Zug gelungen ist.  Heike Baehrens: „Wir wollen hier für bürgernahe Politik stehen!“

Die Ausstellung von Brigitte Schmidt ist noch bis 31. Juli im Bürgerbüro zu sehen. Sie kann zu den üblichen Bürozeiten oder nach Anmeldung besucht werden.

 

Homepage SPD Kreisverband Göppingen

Für Uns im Bundestag

 

Für uns im Landtag

 

Juso Kreisverband

Jusos Kreisverband Göppingen

 

Der Wechsel ist angekommen.