Neues Katzenhaus fürs Tierheim?

Veröffentlicht am 29.01.2010 in MdB und MdL

Neue Württembergische Zeitung

Göppingen. Beim Thema Katzenhaus fürs Göppinger Tierheim setzt der SPD-Landtagsabgeordnete Peter Hofelich auf den gestrigen Ministerbesuch aus Stuttgart. Hofelich hofft, dass durch die Stippvisite von Peter Hauk, Minister für Ernährung und ländlichen Raum, die endgültige Entscheidung zum Bau des dringend benötigten neuen Katzenhauses fällt.

Hofelich, der sich persönlich bei der Landesregierung dafür eingesetzt hatte, dem Tierheim einen Zuschuss zu gewähren, hat es nicht bei einem "Ministerbrief" belassen, sondern er hat mit seiner SPD-Fraktion im Landtag den Antrag eingebracht, einen Betrag von 500 000 Euro im Jahr 2010 und 700 000 Euro im Jahr 2011 für Investitionsmaßnahmen im Rahmen des Tierschutzes im Landeshaushalt einzustellen.

Zwar haben CDU und FDP den Antrag der SPD abgelehnt. Es wurde dann aber einstimmig von allen Fraktionen beschlossen, zwei Mal 500 000 Euro in den Haushalt aufzunehmen. Damit wird auch die Forderung des Deutschen Tierschutzbundes erfüllt. "Man darf ja nicht vergessen, dass die Tierheime mit ihren ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern auch öffentliche und gesetzlich verpflichtende Arbeiten erledigen. Das kann gar nicht hoch genug geschätzt werden", sagt Hofelich.

"Ich bin sehr froh, dass sämtliche Abgeordnete aller Landtagsfraktionen an einem Strang gezogen haben. Denn nur so bekommt auch das Göppinger Tierheim die Chance auf einen Zuschuss, mit dem das neue Katzenhaus endlich gebaut werden könnte. Dem Minister wünsche ich einen erlebnisreichen Aufenthalt in unserem Landkreis Göppingen. Wir wollen in sozialem Zusammenhalt und in gemeinschaftlichen Projekten Spitze in Baden-Württemberg sein. Da ist uns ministerielle Hilfe sehr willkommen", so Peter Hofelich abschließend. pm

 
 

Homepage SPD-Kreisverband Göppingen