SPD Ebersbach

 

Sozialticket - SPD-Kreistagsfraktion ließ über Jahre nicht locker

Veröffentlicht in Kreistagsfraktion

"Wir sind sehr erfreut, dass unsere langjährige Forderung zur Einführung eines Sozialtickets Frücht trägt und das Sozialticket zum 1. Januar 2017 kommt", so die Fraktionsvorsitzende Susanne Widmaier. Das Sozialticket hat in der Sitzung des Umwelt- und Verkehrsausschusses (UVA) am 12. Juli endlich eine Mehrheit gefunden. 

Die SPD-Kreistagsfraktion bekräftigte dabei noch einmal ihren Grundsatz: Wir wollen Mobilität für alle im ganzen Landkreis anbieten – denn bezahlbare Mobilität ist soziale Teilhabe!

Im Vorlauf waren einige Beratungen im UVA und weitere Verhandlungsrunden sowie Gespräche mit Filsland erforderlich um zu diesem Ergebnis zu kommen. Auch im Rahmen der Kreistagsklausur wurde nochmals über die Einführung des Sozialtickets gesprochen.

Kreisrat Peter Ritz zeigte sich erfreut über die positive Haltung der Geschäftsführung von Filsland zu diesem Thema. Es wurde dem Beirat von Filsland ein machbares Konzept vorgestellt, welches dort Akzeptanz fand. "Wir hoffen, dass für viele Personen nun im Landkreis Göppingen die Teilhabe am öffentlichen Leben leichter und bezahlbarer werden wird", so Ritz.

"Der Landkreis Göppingen geht einen weiteren Schritt zu einem Landkreis der sozial und gerecht ist, sowie die Schwachen unserer Gesellschaft unterstützt und teilhaben lässt", bewertet die Fraktionsvorsitzende das Ergebnis.

Die SPD Kreistagsfraktion hatte sowohl zu den Haushalten des Landkreises zum Jahr 2015 wie auch 2016 folgenden Antrag gestellt: Das Sozialticket soll für den Personenkreis SGB II, SGB XII, Wohngeldbezieher und Asylbewerber sein. Es sollte mindestens dem Senioren Abo, mit kreisweiter Gültigkeit entsprechen.

 

 

Homepage SPD Kreisverband Göppingen

Für Uns im Bundestag

 

Für uns im Landtag

 

Juso Kreisverband

Jusos Kreisverband Göppingen

 

Der Wechsel ist angekommen.